FANDOM


Hinweis: Die Auflistung der Folgen orientiert sich an der Veröffentlichung auf Netflix. Diese unterscheidet sich in Folgenanzahl, Reihenfolge und Schnitt von der spanischen Originalfassung. Hier findest du mehr Infos!
Achtung: Spoiler sind vorhanden. Die Spannung kann dadurch zu kurz kommen. Lesen auf eigene Gefahr!



"Folge 2" ist die zweite Folge des ersten Teils von Haus des Geldes.

Inhalt

Trotz der Tatsache, dass Tokio trotz Verbot auf jemanden schoss, wird der Plan des Professors weiter ausgeführt. Die Banknotendruckerei wird von Polizisten umstellt und auch der Geheimdienst schaltet sich ein.

Handlung

Während die Polizei die Gelddruckerei umstellt, beschließt die Bande im Innern jeglichen Funkkontakt zu unterbinden und kommuniziert mit dem Professor ausschließlich über die zuvor gelegte Leitung durch die Kanalisation. Tokio bestreitet die Regel des Professors aus Liebe zu Rio gebrochen zu haben, sondern lediglich aus Selbstschutz auf die Polizisten schoss.

Die Vermittlerin der Polizei wird zur Druckerei durchgestellt und von der Crew des Professors direkt zu diesem weitergeleitet. Der Professor bemüht sich ruhig, gelassen und höflich mit den Beamten zu sprechen und bittet lediglich um mehr Zeit und darum, keinen direkten Angriffsversuch zu starten, da sich in der Druckerei genügend Waffen zur Verteidigung befinden.

In einer Rückblende sieht man, wie die gesamte Crew in Ihrer Zeit der Vorbereitung in dem Landhaus beisammen sitzen, Witze reißen, singen und ihre Träume darüber äußern, was sie mit dem ergaunerten Vermögen so alles anstellen möchten.

Die Gelddruckerei wird des Nachts von Hubschraubern umflogen und von Spezialeinheiten umstellt. Die Verbrecherbande im Innern verteilt derweil rote Overalls wie sie selbst welche tragen an die Geiseln. Außerdem erhält jede Geisel eine falsche Waffe. Das Mädchen, das von der Schulklasse getrennt wurde, wird unterdessen in einem abgelegenen Raum von Rio bewacht. Es stellt sich heraus, dass es sich bei ihr um Alison Parker die Tochter des britischen Botschafters Sir Benjamin Parker, handelt. Um sicherzustellen, dass der Geheimdienst die Druckerei sicher stürmen wird, setzte der Professor den Tag des Überfalls am selben Tag an, an dem die Schulklasse, in welche Alisson Parker geht, eine Exkursion in die staatliche Gelddruckerei unternahm. Warum das sein Anliegen war ist noch nicht ersichtlich.

Als eine Spezialeinheiten später in der Nacht beginnen das Gebäude zu stürmen, wird Alisson von Rio dazu gezwungen bei einem Radiosender anzurufen und einen Text abzulesen, in welchem sie erklärt, dass die Geiseln nicht von Geiselnehmern zu unterscheiden seien und das Gebäude aus diesem Grund auf keinen Fall gestürmt werden darf, woraufhin die Spezialeinheit den Rückzug antreten. Damit ist sowohl der Überfall auf die Staatsdruckerei als auch die Geiselnahme der Botschaftertochter öffentlich gemacht.

Noch in der selben Nacht beginnt die Crew damit, Geld zu drucken.